FHNW Hochschule für Musik | Jazz, Jazzcampus Basel

International vernetzt und lokal verankert: Seit 2014 findet die Basler Jazzausbildung im neuen, architektonisch und funktional beeindruckenden Jazzcampus statt. Musikschule Jazz der Musik-Akademie und Institut Jazz der Hochschule für Musik FHNW bilden das gemeinsame Kompetenzzentrum.

Musikerinnen und Musiker, die teils mit Herbie Hancock, Brad Mehldau oder Brian Blade auf der Bühnen stehen, unterrichten im Institut über 120 Studierende aus der Schweiz und allen Teilen der Welt. Als Vorbilder geben sie Wissen und Erfahrung in drei Studiengängen weiter.

  • facebook
  • Schwarz Instagram Icon
  • png-transparent-youtube-computer-icons-l
  • Twitter Round
  • Soundcloud - Schwarzer Kreis
  • Spotify - Schwarzer Kreis
  • flickr

Das Fundament für die Entwicklung einer künstlerischen Persönlichkeit wird praxisnah im Bachelor gelegt, der Masterstudiengang Pädagogik zielt auf künstlerische Eigenständigkeit und darauf, Jazz auch kompetent unterrichten zu können. Der Master in Producing/Performance trägt der Tatsache Rechnung, dass die Bereiche Komposition, Realisation, Produktion und Bühne im Prozess zunehmend ineinanderfliessen und den musikalische Alltag bestimmen. Der Studiengang setzt sich deshalb modular aus Performance, Komposition und Realisation zusammen, wobei individuell ein Schwerpunkt und zwei Kombinationsfächer gewählt werden.

Den Studierenden stehen Tag und Nacht akustisch und atmosphärisch perfekte Räume zur Verfügung. Zur hervorragenden Infrastruktur gehören die hauseigene Clubbühne, Regie- und Aufnahmestudios, ein Bewegungsraum und die wandelbare Performance-Blackbox. Und mit dem Focusyear strahlt seit 2017 ein einzigartiges Exzellenz-Programm ausserhalb der Studiengänge weit über den Jazzcampus und Basel hinaus: ein weltweit ausgeschriebenes einjähriges Vertiefungsjahr für Hochtalentierte, die als Band zusammenarbeiten und mit Stars der Szene jede zweite Woche ein neues Programm einstudieren und präsentieren.

Jazzcampus Practice

Go to link